• englisch oder deutsch
  • Gruppe oder privat
  • Halbtagesausflug
  • Optional: Besuch des Friedhofs

Ablauf:

Punta Arenas ist die Hauptstadt der chilenischen Region Patagoniens und Ausgangspunkt zahlreicher Expeditionen zur Antarktis. Gegründet wurde sie 1848. Punta Arenas diente zunächst einer strafbaren Kolonie, später wurde Sie zu einem wichtigen Pol Europäischer Immigranten und dem Chiloé-Archipel.

Auf der Tour durch Punta Arenas erwartet Sie ein Besuch zum Cerro de la Cruz, wo Sie einen tollen Blick auf die farbenreichen Dächer der Stadt, sowie auf die Magellanstraße und auf die Isla de Tierra del Fuego haben. Danach geht es weiter zum Plaza Muñoz Gamero, dem Herzen der Stadt, seit Ende des 19. Jahrhunderts. Der Plaza Muñoz Gamero bietet Ihnen zahlreiche Möglichkeiten kleine Souvenirs zu kaufen. Zudem befindet sich dort ein sehr imposantes Magellan-Denkmal und verschiedene Gebäude in neoklassizistischem Stil, die für die Magnaten der regionalen Viehzucht gebaut wurden.

Die Tour geht weiter in das Museum Salesiano Maggiorino Bortegatello, eines der ältesten Museen Chiles. Das Museum zeigt die lokale Flora und Fauna, sowie die Antarktis, Artefakte der eingewanderten Kolonien, die Etnographie der Region und ein Teil der Mission Salesiana auf der Isla Dawson und des Rio Grande. Bevor wir nun mit der Rückkehr zum Hotel beginnen, bietet sich Ihnen die Möglichkeit auch den nördlichen Teil der Stadt mit ihren Monumenten, wie „el ovejero“, oder das Denkmal der kroatischen Einwanderer kennen zu lernen.