• englische Reiseleitung
  • Gruppe oder privat
  • Ganztagesauslug

Ablauf:

Abfahrt vom Hotel zum Besuch von Ahu Akahanga an der Ostküste der Insel. Ahu Akahanga ist ein Komplex aus mehreren Plattformen oder Steinaltären, auf denen sich Gruppen von Moais und Pukaos befinden. Die Tour führt weiter nach Rana Raraku, einem Krater aus konsolidierter Asche und einer Lagune in der Mitte. Der Krater besitzt große historische Bedeutung, da aus seinem Gestein die Moais herausgearbeitet wurden; noch heute befinden sich dort 397 unfertige Moai-Skulpturen. Im Anschluss daran wird das beeindruckende Ahu Tongariki besucht, wo sich 15 riesige Moais befinden. Im Ahu Te Pito Kura befindet sich allerdings der größte aller Moais, der 10 m hohe und 85 Tonnen schwere Moai Paro. Und daneben befindet sich eine große steinerne Kugel, die als Nabel der Welt bezeichnet wird – Te Pito oder Te Henua. Zur Erholung klingt der Tag in Anakena aus, dem bekanntesten Strand der Insel. Es ist nicht nur seine natürlich Schönheit, sondern auch die Moai-Reihe, die dort mit dem Rücken zum Meer steht, die diesen Strand einzigartig macht. Nach diesem ganz besonderen Erlebnis findet die Rückfahrt in das Hotel statt.