• deutsche oder englische Reiseleitung
  • Gruppe oder privat
  • Halbtagesauslug

Ablauf:

Abfahrt von San Pedro de Atacama zu den wichtigsten archäologischen Stätten der Region, von denen zuerst die vorspanische Festung “Pukará de Quitor” aus dem 14. Jh. besucht wird, die seinerzeit von den Bewohnern der Atacama gebaut wurde. Heute ist die Festung ein archäologisches Monument, dessen besondere geschichtliche Bedeutung durch die Schlacht von Quitor begründet ist, einem der ersten Kämpfe zwischen Spaniern und Ureinwohnern zu Beginn der Eroberung der Atacama. Im Anschluss wird Aldea de Tulor besucht, in der aufgrund der örtlichen Bedingungen bestens erhalten das früheste Zeugnis der sogenannten “San Pedro-Kultur” zu sehen ist. Diese uralten Gebäude sind wahrscheinlich die Zeugnisse der ersten menschlichen Siedlung in der Atacamawüste. Im Rahmen der regulären Tour findet der Besuch des typischen Gebäudes einer Familie aus der Atacama, verbunden mit Kostproben typischer Gerichte. Zum Abschluss Rückkehr nach San Pedro de Atacama.