• englisch oder deutsch
  • Gruppe oder privat
  • Halbtagesausflug
  • inkl. Eintritt Nationalpark

 

Ablauf:

Abfahrt vom Hotel in Puerto Iguazú und Überquerung der Brücke Tancredo Neves (Puente de la Fraternidad), die die Städte Puerto Iguazu (Argentinien) und Foz do Iguaçú (Brasilien) verbindet. Hier überqueren Sie die Landesgrenze über die Grenzposten (Einreisebescheinigung) auf beiden Seiten der Brücke. Der Nationalpark Iguazú auf der brasilianischen Seite ist 185.000 Hektar groß. Bei der Ankunft im Besucherzentrum treten Sie über das Eingangstor ein, wo zunächst die Kapazität des Parks geprüft wird. Anschließend nehmen Sie den Omnibus, der Sie entlang am Flussbett des Río Iguazú 1.200m weit zu den Wanderwegen bringt. Von hier aus haben sie einen Panoramaausblick auf die argentinischen Wasserfälle und können einzigartige Fotos schießen. Weiter geht es zur Besichtigung des cañón del Río Iguazú und der Wasserfälle Rivadavia und Tres Mosqueteros (u.a.). Gegen Ende der Tour gelangen Sie zur unteren Aussichtsplattform des Garganta del Diablo (ca. 200m entfernt). Die Regenbögen, die sich permanent neu bilden, unterstreichen das unglaubliche Panorama zusätzlich. Die Tour endet mit dem Besuch des Wasserfalles Floriano, wo sich der Aufzug befindet, der Sie zurück zum Omnibus bringt. Alternativ können Sie den Wanderpfad zurück nehmen, der Sie über Treppen zurück zum Parkplatz bringt. Rückkehr zum Hotel.