• Geführte Tagesausflüge mit Reiseleitung
  • 4 Tage / 3 Nächte
  • Highlights: Puerto Natales – Balmaceda & Serrano Gletscher – NP Torres del Paine – Punta Arenas…

01TAG Südchile Patagonien
Fahrt mit dem Bus (ca. 3 Stunden) vom Flughafen in Punta Arenas bis nach Puerto Natales. Ankunft und Transfer zu Ihrem Hotel in Puerto Natales. Rest des Tages zur freien Verfügung und Zeit zur Erkundung der Gegend in Eigenregie. Übernachtung.

02TAG Südchile Patagonien
Nach dem Frühstück Abholung von Ihrem Hotel zum Hafen von Puerto Natales. Die Bootstour startet am Morgen an der Anlegestelle in Puerto Natales und bringt Sie zu den zwei Gletschern Balmaceda und Serrano, mit einer atemberaubenden Aussicht. Die beiden Gletscher sind Teil des Nationalparks Bernardo O’Higgins und man kann Sie nur mit dem Boot erreichen. Bernardo O’Higgins zählt mit 4.300.000 Hektar zum längsten Nationalparks Chiles und zu einem der vier längsten Nationalparks der Welt. Er schließt die Südpatagonische Eisfläche ein, die längste Eisfläche des amerikanischen Kontinents. Die Tour zum Fjord „Ultima Esperanza“ dauert ca. 8 Stunden. Sie haben während der Fahrt einen einzigartigen Blick auf Eisfelder und Wasserfälle, verschiedene kleine Estancias, eine Kormoran Kolonie, etc. Zudem haben Sie die Möglichkeit vom Boot aus die lokale Flora und Fauna zu bestaunen. Nach drei Stunden Fahrt erreichen Sie den Gletscher Balmaceda, der sich auf der Ostseite des gleichnamigen Berges befindet. Am Ende des Fjords legt das Boot an und Sie haben die Möglichkeit in ca. einer halbe Stunde zum Aussichtspunkt des Serrano Gletschers zu wandern. Gegen Abend führt Sie die Bootstour über dieselbe Route wieder zurück zum Hafen von Puerto Natales. Übernachtung.

03TAG Südchile Patagonien
Ganztagesauflug in einen der schönsten Nationalparks Südamerikas, den Torres del Paine. Nach dem Frühstück werden Sie in Ihrem Hotel abgeholt. Auf dem Weg in den Nationalpark besuchen Sie die Milodon-Höhlen, wo im Jahre 1895 prähistorische Teile des Milodon-Tieres gefunden wurden. Diese Höhlenformation, bestehend aus drei einzelnen Höhlen und Sedimentgestein wird auch „Silla del Diablo“ (der Stuhl des Teufels) genannt. Weiter geht es nach Cerro Castillo Village, wo eine kleine Pause in einem netten Caffe gemacht wird. Nach einer kleinen Stärkung geht es direkt weiter in den Nationalpark. Torres del Paine ist weltbekannt für seine gigantischen Türme, woher der Park auch seinen Namen hat. Auf dem Weg dorthin haben Sie die Möglichkeit die patagonische Flora und Fauna zu genießen. Wenn Sie Glück haben begegnen Ihnen auch ein paar Guanacos. Im Park angekommen erwartet Sie zahlreiche Seen mit intensiven Farben, sowie schneebedeckte Berge und die ausgiebige patagonische Fauna. Nach einer kleinen Mittagspause geht es weiter zum Lago Grey, wo Sie die Möglichkeit haben von einem Aussichtspunkt den Grey Gletscher zu bewundern. Nach dieser unvergesslichen Erfahrung, beginnen wir nun mit der Rückkehr, die über dieselbe Route verläuft. Ankunft in Ihrem Hotel. Übernachtung.

04TAG Südchile Patagonien
Nach dem Frühstück Transfer zur Busstation in Puerto Natales und busfahrt (ca. 3 Stunden) nach Punta Arenas.