• Rundreise mit Reiseleitung
  • 15 Tage / 14 Nächte
  • Highlights: Quito –  Historische Altstadt – Mitad del Mundo – Otavalo – Cotopaxi – Riobamba – Nariz del Diablo – Cuenca – Guayaquil – Galapagos…

 

Erleben Sie auf dieser 15-tägigen Rundreise die Höhepunkte Ecuadors – Vom Anden-Hochland bis auf die Galápgos-Inseln! Sie entdecken die Kolonialstädte des Landes, atemberaubende Natur inklusive der berühmten „Vulkan-Allee“, die berühmte „Teufelsnase“ und schließlich die faszinierende Natur und Tierwelt der Galápagos-Inseln.

01 Tag – Quito
Flug von Deutschland nach Quito. Ankunft in Quito, Transfer zum Hotel. Übernachtung.

02 Tag – Quito
Stadtrundfahrt und Besuch des historischen Zentrums, das zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde. Weiterfahrt in den nördlichen Teil der Stadt zum Äquatordenkmal, das die exakte Mitte der Welt (Breitengrad 0 °) darstellt. Anschließend besuchen Sie das Ethnographische Museum, welches im Inneren die verschiedenen Ureinwohner-Gruppen in Ecuador zeigt. Sie erhalten ein Zertifikat, dass Sie den Äquator überquert haben. Rückkehr zum Hotel. Übernachtung.

03 Tag – Otavalo
Fahrt von Quito entlang der Panamericana Richtung Norden nach Otavalo. Sie beginnen die Tour auf den berühmten Markt von Otavalo, den es schon in Präinkazeiten gab und der heute der größte Kunsthandwerksmarkt in Südamerika ist. Anschließend besuchen Sie die „Plaza de los Ponchos“, die den zentralen Punkt des farbenprächtigen Marktes darstellt. Das Mittagessen wird in einer typischen Hacienda eingenommen. Übernachtung.

04 Tag – Papallacta
Sie fahren die östliche Andenkette hinauf am Papallacta-Pass auf 4.000m Höhe entlang in das gleichnamige Dorf. Besuch der Thermalquellen. Übernachtung.

05 Tag – Cotopaxi
Fahrt von Papallacta zum Cotopaxi Nationalpark. Der Cotopaxi-Nationalpark ist ein 36.000 Hektar großes ökologisches Heiligtum das den mit 5.879m höchsten noch aktiven Vulkan der Welt umgibt. Sie besuchen die Laguna de Limpiopungo, wo Sie die Vielfalt an Vögeln und wilden Pferden bewundern können. Das Mittagessen wird in einem der Restaurants in der Umgebung serviert. Übernachtung.

06 Tag – Riobamba
Es geht weiter auf der Panamericana entlang der berühmten „Vulkan-Allee“ zum Zugbahnhof von Urbina am Fuße des beeindruckenden Vulkans Chimborazo. Sie besuchen eine Handwerksfabrik, wo das Holz der Tagua-Palme verarbeitet wird. Anschließend geht es im Bus weiter in die Kolonialstadt Riobamba, wo sie zu Abend essen. Übernachtung.

07 Tag Alausi & Nariz del Diablo – Cuenca
Nach dem Frühstück geht es auf einer ca. 2-stündigen Fahrt Richtung Süden in das kleine Dorf Alausí, wo sich die Einwohner dem Wiederaufbau der Bahngesellschaft Ecuadors sowie der Wiederherstellung der alten Bahngleisen und Zügen gewidmet haben. Im Zug geht 800 Meter hinab auf den berühmten Zick-Zack-Gleisen entlang der sogenannten „Nariz del Diablo“ („Teufelsnase“). Weiter südlich besuchen Sie die Inka-Festung Ingapirca. In der Umgebung nehmen Sie ihr Mittagessen zu sich. Weiterfahrt im Bus nach Cuenca, wo sie gegen Abend ankommen. Anschließendes Abendessen und Übernachtung.

08 Tag Cuenca
Cuenca ist die drittgrößte Stadt Ecuadors und zugleich die Kulturmetropole des Landes. Die rot gedeckten Dächer, kopfsteingepflasterte Straßen und blumengeschmückten Plätze machen die Stadt zu einem unvergesslichen Ort. Sie nehmen an einer Stadtrundfahrt zu den Sehenswürdigkeiten dieser kolonialen Inkastadt teil. Übernachtung.

09 Tag Guayaquil
Am Morgen geht es ca. 20km Richtung Westen. Sie besuchen den Cajas-Nationalpark. Auf etwa 28.544 Hektar verteilen sich auf einer Höhe von bis zu 4.450m die 235 Lagunen. Weiterfahrt in die größte Stadt Ecuadors: Guayaquil. Kurze Stadtrundfahrt. Übernachtung.

10 – 14 Tag Galapagos-Inseln
Flug von Guayaquil auf die Galápagos-Inseln (Baltra).
Sie gehen an Bord der Yacht ihrer Wahl und verbringen wundervolle Tage auf den Galápagos-Inseln oder Sie nehmen an einem der „Inselhopping Programme“ teil.

15 Tag
Rückflug nach Quito oder Guayaquil und Heimflug.