• Organisierte Tagesausflüge mit Reiseleitung
  • 4 Tage / 3 Nächte
  • Highlights: Ushuaia – NP Tierra del Fuego – Beaglekanal…

01TAG Ushuaia
Flug nach Ushuaia und Transfer zu Ihrem Hotel. Rest des Tages zur freien Verfügung. Interessant wäre ein Besuch im „Museum vom Ende der Welt“. Übernachtung

02TAG Nationalpark Tierra del Fuego (Halbtagesausflug/Gruppe/engl. Reiseleitung/inkl. Eintritt)
Ausflug zum Nationalpark Tierra del Fuego. Der Nationalpark liegt 12km westlich der Stadt Ushuaia in der Nähe der Grenze zu Chile. Im Inneren können Sie die einheimische Flora bewundern (Lengas, Guindos, Ñires), die teilweise meterhoch wächst und im Winter ihre volle Schönheit entfaltet. Zudem bietet der Park zahlreichen Tierarten einen Lebensraum (z.B. Füchse, Bieber, Hasen sowie über 90 Vogelarten). Im Nationalpark finden Sie zahlreiche atemberaubende Sehenswürdigkeiten, wie den Lago Roca und die Bahía Lapataia die Sie ebenfalls besuchen werden. Bei einem Spaziergang am Ufer des Sees gelangen Sie zur Bahía Lapataia die sich am Ende der Ruta Nacional N°3 (Ruta Panamericana) befindet, ca. 3.000 km von Buenos Aires entfernt. Hier können Sie schließlich das „Ende der Welt“ in vollen Zügen genießen. Nach ca. 4 Std. kehren Sie nach Ushuaia zurück.

Optional gegen einen Aufpreis über uns buchbar: Eine Fahrt mit dem „Tren Fin del Mundo“ (Dauer: 1 Std)
Sie beginnen die Reise an der Zugstation des „Tren del fin del mundo“, wo es entlang der gleichen Strecke geht, die schon die Gefangenen vor 100 Jahren zurücklegten. Vorbei am Cañadon del Toro überqueren Sie den Fluss Pipo über die „abgebrannte Brücke“, wo Sie unter den neuen Gleisen noch die Ruinen der alten Holzbrücke sehen können. Kurzer Stopp in „La Cascada La Macarena“ wo Sie eine Nachbildung der indigenen Siedlung der Yamanas-Ureinwohner, die hier vor hunderten von Jahren lebten, bewundern können. Ankunft im Nationalpark Tierra del Fuego: entlang des Río Pipo fahrend können Sie die Spuren der Gefangenen, die über jahrhundertelange Arbeit hinterlassen wurden, beobachten. Am Turbal entlang, dem charakteristischen Boden des Feuerlandes auf dem sich Moos (Sphagnum) ausbreitet, hält der Zug in der Station des Parks.

03TAG Beaglekanal
Am Morgen Zeit zur freien Verfügung.

Am Mittag: Schiffstour auf dem Beaglekanal (Halbtagesausflug/Gruppe/engl. Reiseleitung)
Mittags Abfahrt vom Hafen in Ushuaia. Ziehen Sie sich warm an, hier draußen weht meist ein eisiger Wind! Wenn Sie sensibel auf Wellengang reagieren, sorgen Sie am besten mit einer Reisetablette vor, denn das Meer kann sich hier auch mal von seiner ungemütlichen Seite zeigen. Sie sehen die Küste, die wichtigsten Gebäude, wie das Maritim Museum, das „Ende der Welt“ Museum und das Industriegebiet. Von diesem Punkt aus, verbindet die Landschaft See und Berge. Die Fahrt geht Richtung Südwesten zum bekannten Leuchtturm Edeideurs, welcher das Ende der Welt markiert. Weiter geht es zur Insel Isla de los Lobos, welche natürlicher Lebensraum von zahlreichen Seelöwen ist. Hier können Sie etwa 20 Minuten die liebeswürdigen Tiere beobachten und bestaunen. Danach geht es weiter zur Isla de los Pajaros, wo Sie den Magellan Kormoran und den majestätischen Kaiser Kormoran, sowie 20 weitere Vogelarten bewundern können. Rückkehr nach Ushuaia. Übernachtung.

04TAG Ushuaia
Abholung im Hotel und Transfer an den Flughafen. Weiterflug