• deutsche oder englische Reiseleitung
  • Gruppe oder privat
  • Halbtagesausflug

Ablauf:

Abfahrt vom Hotel in Santiago zum Museum für Präkolumbische Kunst, das über mehr als 3000 Kunst-Objekte verfügt, vorwiegend von den Inka, Mayas und aus den verschiedenen Regionen Chiles. Im Anschluss – nach einem kurzen Weg durch den Parque Forestal – findet ein Besuch des Nationalen Kunstmuseums statt, zu deren Schwerpunkten eine Sammlung chilenischer Malerei aus der Kolonialzeit bis zur Gegenwart gehört. Die Tour führt danach durch das künstlerische und alternative Quartier Bellavista mit seinen unzähligen Theatern, Bars, Kunstgalerien, Pubs, Restaurants und Ateliers für Lapislazuli-Kunsthandwerk. Dort steht ein Besuch in „La Chascona“ an, einem der Häuser des Dichters Pablo Neruda. In dem Haus, das an ein Schiff erinnert, sind auch Werke persönlicher Freunde des Dichters wie Siqueiros und Diego Rivera zu sehen. Zum Abschluss, Rückkehr in das Hotel in Santiago.