Fjorde des Feuerlands

Punta Arenas – Ushuaia (5 Tage /4 Nächte)

01TAG Punta Arenas
Einchecken von 13:00 bis 17:00 Uhr in O’higgins 1385 (Hafen „Puerto Prat“), Punta Arenas. Um 18:00 Uhr Einschiffen auf dem Kreuzfahrtschiff. Die Besatzung mit dem Kapitän an der Spitze heißt Sie an Bord willkommen und lädt Sie und Ihre Reisegefährten zu einem Begrüßungscocktail ein. Unmittelbar im Anschluss heißt es „Leinen los!” zur Fahrt an den südlichsten Punkt der Erde. Durch die legendäre Magellanstraße und den Beagle-Kanal geht es durch Patagonien und das Feuerland: Das große Abenteuer beginnt!


02TAG Ainsworth Bucht – Tucker-Eilande
Im Morgengrauen durchfährt das Schiff den Almirantazgo-Sund bis zur Ainsworth-Bucht mit dem Marinelli-Gletscher im Hintergrund. Hier lässt sich hervorragend erkennen, wie schnell das Leben zurückkehrt, nachdem die ewige Eisdecke verschwunden ist. Wir unternehmen eine Wanderung, um einen Biberdamm zu entdecken und den subantarktischen, magellanschen Urwald ringsum zu bewundern. Am Strand lässt sich eine Kolonie von Seeelefanten beobachten.

Zurück auf dem Schiff gelangen wir nach dem Mittagessen zu den Tucker Inseln, wo wir von Schlauchbooten aus Kolonien von Magellanpinguinen (Verbreitungsgebiet nur auf der Südhalbkugel vor) und Kormorane beobachten können. Im September und April wird dieser Ausflug durch einen Besuch der Brookes-Bucht ersetzt, wo wir an Land gehen und in der Nähe des gleichnamigen Gletschers eine Wanderung unternehmen.


03TAG Pia-Gletscher – „Allee der Gletscher”
Das Schiff kreuzt auf dem Hauptarm des Beagle-Kanals und fährt in die Pía-Bucht hinein, wo Sie am gleichnamigen Gletscher an Land gehen. Hier beginnt der Ausflug zu einem Aussichtspunkt, von dem aus man hervorragend die Bergkette beobachten kann, in der der Gletscher entspringt und sich bis ins Meer hinunter schiebt. Nach dieser unvergesslichen Erfahrung wird die Fahrt durch den Nordwestarm des Beagle-Kanals fortgesetzt, um die majestätische „Allee der Gletscher” zu bewundern.


04TAG Kap Hoorn – Wulaia-Bucht
Wir fahren durch den Murray-Kanal und gehen dann in der Wulaia-Bucht an Land. An dieser historischen Stätte befand sich eine der größten Siedlungen der Yamana-Indianer, die mit Kanus die Küsten befuhren. Charles Darwin ging hier auf seiner Weltreise an Bord der MS Beagle 1833 an Land. Vor unseren Augen spielt sich an diesem Ort aufgrund der Schönheit seiner Vegetation und Geografie ein beeindruckendes Naturschauspiel ab. Wir wandern durch den magellanschen Urwald mit seinen Lenga-, Coihue- und Canelo-Bäumen sowie zahlreichen Farnen und anderen Arten zu einem Aussichtspunkt. Am Nachmittag fahren wir durch die Nassau-Bucht Richtung Süden bis zum Nationalpark Cabo de Hornos weiter, wo wir an Land gehen, wenn es die klimatischen Bedingungen erlauben. Das mystische, 1616 entdeckte Kap Hoorn ist ein 425m hoher, fast senkrecht aufragender Fels. Lange Zeit war das Kap für die Segelschiffe ein wichtiger Seeweg vom Atlantischen zum Pazifischen Ozean. Kap Hoorn ist als das Ende der Welt bekannt und wurde im Juni 2005 von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.


05TAG Ushuaia
Ankunft in Ushuaia, der wichtigsten argentinischen Stadt auf Feuerland und der Südlichsten der Welt. Ausschiffung, je nach Reisedatum, um 08:30 oder 09:30 Uhr.