Santa Cruz - Östliche Inseln

7 Tage/6 Nächte (Freitag - Donnerstag)

TAG01 Baltra Island (Freitag)
Ankunft am Flughafen der Insel Baltra und Transfer zum Schiff. Kurze Einführung über das Schiff und die Inseln. Mittagessen.

Mosquera: Zwischen den beiden Inseln North Seymour und Baltra liegt die kleine Insel “Mosquera”. Die schmale Insel zieht sich in die Länge und hat wunderbare, weiße Sandstrände, Felsen und Gezeitentümpel zu bieten. Im Vergleich zu den vulkanisch-geformten Inseln hat diese flache, durch eine tektonische Anhebung entstandene, Insel eine nicht besonders mächtige Erscheinung. Es ist der ideale Platz zum Schnorcheln, am Strand entlang zu spazieren und die aufregende Tierwelt zu beobachten.


TAG 02 Puerto Baquerizo Moreno – San Cristobal Island (Samstag)
Nach dem Frühstück machen wir Halt am Puerto Baquerizo Moreno. Die ruhige Hafenstadt ist die Hauptstadt von Galápagos. 40 minütige Autofahrt in südliche Richtung. Ankunft im Cerro Colorado. Hier besuchen wir die Aufzuchtstation der hochgefährdeten Riesenschildkröten inmitten eines dichten Waldes. Hier findet man unzählige Vogelarten inkl. der San Cristobal Spottdrossel und der einheimischen Lava Echse.

Am Nachmittag Besuch der östlichen Seite der Insel – Punta Pitt. Hier sind endemische Arten wie Lava Echsen und “red- footed boobies” vorzufinden. Wenn man sich auf die höher gelegenen Bereiche der Insel begibt kann man eine beeindruckende Aussicht genießen. Wenn man Glück hat sieht man “red-footed boobies”, die am wenigsten gesehene Gattung der „Boobies“. Die Insel bildet auch das Zuhause der Chatham Spottdrosseln, die nur auf San Cristobal zu finden sind. Hier besteht zudem die Möglichkeit zum Schnorcheln, Schwimmen und Kajak.


TAG 03 – Santa Fe Island (Sonntag)
Nach dem Frühstück Fahrt mit dem Schlauchboot entlang des idyllischen weißen Sandstrandes von Santa Fe. “Santa Fe” ist eine vulkanische Erhebung auf der der größte Wald der Galapagos Inseln vorzufinden ist. Außerdem liegt hier eine nahezu malerische, türkise Lagune mit vielen Seelöwen die sich am Strand aufhalten. Das stille Gewässer lädt zum Schnorcheln ein oder für eine Fahrt mit dem Glasbodenboot.
South Plaza Island
Nach dem Mittagessen halten wir an der South Plaza Island. South Plaza hat eine der höchsten Populationen von Landechsen auf Galapagos. Doch auch Meerechsen und eine Art Mischechsen, aus Meer- und Landechsen, finden hier ihren Lebensraum. Von den Klippen aus hat man eine wunderschöne Aussicht. Um die kleine Insel von jedem Winkel kennen zu lernen braucht man nur dem Kieselsteinweg zu folgen, welcher einem die Kombination der Trockenen- und Küstenvegetationszone näherbringt. Ebenfalls wachsen auf der Insel riesige “prickly pear“- und Sesuvian Kakteen.


TAG 04 – Puerto Ayora and the Charles Darwin Research Station (Santa Cruz Island) (Montag)
Am Morgen Halt an der Charles Darwin Rettungsstation für Riesenschildkröten. Die CDRS ist eine internationale gemeinnützige Organisation die wissenschaftliche Untersuchungen, technische Information und Mitarbeit bei der Erhaltung der Inseln durchführt. Den Besucher der Station wird Interessantes über die Naturgeschichte und Probleme bezüglich der Inseln beigebracht. Außerdem können Sie sich selbst ein Bild von dem erfolgreichen Landschildkröten-Zuchtprojekt machen.

Am Nachmittag haben Sie verschiedene Optionen die Sie im Vorfeld mit Ihrem Guide absprechen können. Nach den Nachmittagsaktivitäten kommen Sie am Puerto Ayora wieder an Bord.


TAG 05 Punta Suarez (Española Island) (Dienstag)
Am Morgen Erkundung des „Suárez Point“ – Dies ist einer der interessantesten Orte bezüglich des “Wildlifes” auf Galapagos. Die Liste der verschiedenen Spezien die man entlang der Klippen der Sand- und Kieselstrände findet scheint unendlich zu sein. Darunter befinden sich fünf Spezien nistender Seevögel, “curious and bold Española Island Mockingbird“, Galapagos Tauben und Galapagos Habichte. Außerdem findet man verschiedenste Reptilienarten, darunter Meerechsen und übergroße Lavaechsen, die einzig und allein auf dieser Insel zu finden sind. Rückkehr an Bord und Mittagessen.

Am Nachmittag Erkundung der Gardener Bay. Bei “Gardener Bay” liegt ein prächtiger Strand mit türkisem Wasser. Um die nahegelegenen Inseln finden Schnorchler eine große Anzahl an Fischen und manchmal sogar auch Schildkröten und Haie. Diese Bucht ist ebenfalls vorübergehendes Zuhause für eine Ansiedlung von Seelöwen, die Spaß daran finden mit den Besuchern zu schwimmen und spielen. Hier besteht die Möglichkeit ebenfalls Kayak zu fahren.


TAG 06 – Eden Islet (Santa Cruz Island) (Mittwoch)
Nach dem Frühstück Fahrt nach Eden Islet an der Küste von Santa Cruz. Hier können verschiedene Arten von Tieren beobachtet werden, ebenso Riffhaie. Es besteht die Möglichkeit zu schnorcheln, und bei guten Wetter Kajak oder eine Fahrt im Glasbodenboot.

Am Nachmittag: Insel North Seymour – Der 2km lange Weg überquert das Landesinnere der Insel und man erkundet die Küste die mit Felsen durchzogen ist, Ansiedlungen von “blue-footed boobies und prächtigen Fregatten. Entlang dem Ufer kann man außerdem Meerechsen, weiße Korallen und schwarze Lavasteine finden, die das Bild von North Seymour Island vervollständigen.


TAG 07 – Baltra Island (Donnerstag)
Am letzten Tag Ankunft in Baltra. Transfer zum Flughafen.