SANTIAGO & WEINREGION

(5 Tage / 4 Nächte)

01TAG Ankunft in Santiago und Empfang am Flughafen. Transfer zu Ihrem Hotel.

Am Nachmittag: organisierte City Tour in Santiago de Chile
Abholung im Hotel und Abfahrt zur Stadtmitte und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Dazu gehört zuerst der Cerro Santa Lucia, Ort der Stadtgründung im Jahre 1541. Es folgt eine Besichtigung der Plaza de Armas, dem Hauptplatz von Santiago, an dem die Kathedrale von Santiago, das Rathaus, die Hauptpost und das Museum für Nationale Geschichte stehen. Die Tour führt weiter zum Präsidentenpalast mit einem anschließenden Rundgang durch einige traditionelle Straßen und Quartiere. Weiter führt die Tour durch den Osten Santiagos, in dem die modernen Gebäude zu sehen sind und wie sie die Stadt verwandelt haben. Es ist ein Halt bei der Lapislazuli-Werkstatt von „Faba“ vorgesehen, wo bei einem „Pisco Sour“ herrliche Lapislazuli-Objekte bewundert werden können. Die Tour endet am Hotel in Santiago. Übernachtung im Hotel.


02TAG Am Morgen Übernahme eines Mietwagens. Fahrt auf der berühmten Panamericana in Richtung Süden bis nach Santa Cruz (180km, ca. 2,5 Std.) – dem Herzen der Weinregion. Übernachtung.

Tipp: Am Nachmittag Besuch des Museums von Colchagua, das ihnen die Geschichte Chiles und Südamerikas veranschaulicht.


03TAG Erkundung der Gegend. Übernachtung in Santa Cruz.

Tipp: Halbtägiger geführter Ausflug zu den Weingütern, die zur bekannten „Ruta del Vino“ gehören. Besichtigen Sie die Produktionsanlagen und nehmen Sie an einer Weinprobe teil.


04TAG Frühstück. Erkundung der Gegend. Übernachtung.

Unser Tipp: Besuchen Sie das familiär geführte Weingut „Viña Nahuel“.
Rund 200 km südlich von Santiago de Chile, im Valle de Colchagua – das sich vom Fuße der Anden bis zum Pazifik erstreckt – fand Daniel Wiederkehr nach langer Suche den perfekten Ort für sein Vorhaben: ein sechs Hektar kleines Juwel mit 1940 gepflanzten wurzelechten Cabernet Sauvignon-Rebstöcken. Er kaufte diesen “Schatz“ und rettete die alten, knorrigen Reben vor der Rodung – denn die ertragsschwachen Rebstöcke sollten profitableren Junganlagen weichen. Doch Daniel Wiederkehr wollte dieses Top-Terroir mit den ältesten Rebstöcken Chiles – und somit Chiles kulturelles Erbe – erhalten. Der Jungwinzer war sich sicher, dass er mit seinen Anlagen auf diesen kargen, mineralstoffreichen Lehm- und Kalkböden in warmem, regenarmem Klima mit hohen Temperaturunterschieden zwischen Tag und Nacht großartige Weine hervorbringen kann.

Daniel Wiederkehr wirtschaftet nach strikten Bio-Grundsätzen, meist auf Mondphasen ausgerichtet, mit selbst hergestelltem Kompost und viel Handarbeit im Einklang mit der Natur – von der Traube bis zum Wein.


05TAG Nach dem Frühstück Rückfahrt nach Santiago und Abgabe des Mietwagens.