Seenregion um Bariloche

San Carlos de Bariloche, auch argentinische Schweiz genannt, ist die größte Stadt in den Südanden Argentiniens und wurde von eidgenössischen Einwanderern gegründet, deren Fachwerkhäuser Sie noch heute bewundern können. Die Stadt hat etwa 90.000 Einwohner und liegt an Fuße der Anden. Bariloche bietet Ihnen ganzjährig Attraktionen: im Sommer die herrliche Natur mit endlosen Wäldern und Seen und in Winter hervorragende Skigebiete.

Das argentinische Seengebiet gehört für viele Reisende zu den schönsten Gegenden der Welt. Seine riesigen Seen, Flüsse, schneebedeckten Gipfel, artenreiche Flora und Fauna locken das ganze Jahr über Tausende von Besuchern aus allen Ecken der Welt an, die hier nicht nur zum Ausruhen kommen. Genießen Sie zum einen die vielfältige Natur, haben Sie Spaß beim Skilaufen in einem der zahlreichen Skigebiete und genießen Sie zum anderen die bekannte Schokolade der argenitinischen Schweiz. Das Städtchen Bariloche ist das Tor zum berühmten „Cruce de los Lagos”. Erleben Sie die Andenüberwuerung aus einer Kombinationaus Bus und Schiff, quer durch die farbenprächtige Seen- und Berglandschaft an der chilenisch-argentinischen Grenze.

Nationalpark Nahuel Huapi

Der Nahuel Huapí ist nicht nur einer der größten Nationalparks Argentiniens, sondern auch einer der beliebtesten. Er erstreckt sich über 712.160 Hektar an der argentinisch-chilenischen Grenze entlang. Sein Herzstück ist der Gletschersee Lago Nahuel Huapi. Erleben Sie die eindrucksvolle Kulisse mit seinen schneebedeckten Andengipfeln, den blauen Gletscherseen und dem Cerro Tronador (der höchste Gipfel im Park). Erkunden Sie die Schönheit der Natur und die artenreicheTierwelt, wie z. B. dem Puma,  Rotfüchsen, Hirscharten, Wildschweine und Andenkondore.

San Martin de los Andes

Das kleine Touristenstädtchen San Martín de los Andes liegt östlich des Lago Lacar. Der Ort selbst hat außer der schönen Architektur im alpinen Stil nicht viel zu bieten.  Es ist jedoch der beste Ausgangspunkt um den Lanín Nationalpark mit seinen idyllischen Seen, Berge, Wälder, Täler und den schneebedeckten Vulkan Lanín zu erkunden. Entdecken Sie den Park per Mountainbike, Pferd, Boot oder mit dem Auto.  Die Umgebung zählt zu den Gebieten mit den meisten aktiven Vulkanen der Erde. In der Umgebung können Sie ebenfalls die Halbinsel Quila, die Thermalbäder von Queñi oder den Wasserfall von Chachín besuchen.